Marandi-Stiftung

Ein Schwerpunkt unserer pädagogischen Arbeit in der Schule liegt in der Gesundheitsförderung unserer Kinder. Das EU-Obstprogramm, gesundes Frühstück, eine ausgewogene Balance von Bewegung und Entspannung sowie Präventionsarbeit zur Stärkung des Selbstbewusstseins sind hier wichtige Bausteine.

Im Bereich „Gefühle/Nein Sagen/Sexualität“ arbeiten wir seit Jahren eng mit der Theaterpädagogischen Werkstatt Osnabrück zusammen. Für die Kleinen gibt es das Stück „Die Nein-Tonne“ und für die Größeren das Stück „Mein Körper gehört mir“.

Die Marandi-Stiftung unterstützt diese Präventionsarbeit und hat uns auf unsere Anfrage hin einen Beitrag von 1.500 Euro zugesichert, so dass wir im November 2019 wieder mit der TPW Osnabrück zusammen diesen wichtigen Präventionsbaustein durchführen können.

Wir alle, aber insbesondere die Kinder der Schule, sagen „DANKE“.

Erste Ernte im Hochbeet

Dank fleißiger Hände, vielen Gießkannen Wasser und täglichem Nachsehen, ob es den Pflanzen auch gut geht, nun ein erster Eindruck von unserem Hochbeet: Es wächst und blüht üppig. Die Kinder der 3b haben auch schon einmal den Salat probiert und heute wurde die erste Gurke geerntet. Und wie schmeckt es? „Suuper!“

Am liebsten hätten die Kinder noch mehr Hochbeete zum Betreuen, Pflegen und Ernten. Mal sehen, was wir da tun können!

Überall Kunst

Immer wieder entstehen wunderschöne Kunstaktionen, mal im Unterricht, mal in einer AG. Hier ein kleiner Eindruck!

Mehr wird zu sehen sein, wenn unsere Projektwoche läuft zum Motto: Kleine Künstler ganz groß! Auf dem anschließenden Schulfest am Freitag, 5. Juli ab 14.00 Uhr können sich alle Besucher einen Eindruck verschaffen und sich anschließend bei Kaffee und Kuchen stärken.

Unser Hochbeet ist fertig!

Mit großem Engagement hat die Klasse 3b das Hochbeet fertiggestellt. Jetzt warten alle gespannt, ob Salat, Zucchini, Tomaten, Gurken und Kürbisse wachsen und geerntet werden können.

Am Freitag erwarten wir dann die Menschen bei uns an der Schule, die uns das Hochbeet geschenkt haben. Hoffentlich sind sie genauso glücklich wie wir, dass wir nun bald unser erstes eigenes Gemüse probieren können.

Und wenn wir ganz viel Unterstützung bekommen, dann bauen wir im Rahmen der Projektwoche unseren kleinen Schulgarten weiter aus mit Insektenhotel, blühenden Blumen, rankenden Pflanzen und noch viel mehr!

Wir haben ein Hochbeet!

Wir haben ein Hochbeet geschenkt bekommen. Am nächsten Freitag wird es feierlich eröffnet mit Presse und Sponsoren und natürlich mit den Kindern, die zusammen mit ihrer Lehrerin Frau Deußen das Hochbeet aufgebaut haben. Da wurden Holzbretter und Blumenerde geschleppt. Es wurde genagelt und in Teamwork Hand in Hand gearbeitet.

Jetzt ist es fertig und wartet auf Saatgut. Das werden wir in den nächsten Tagen besorgen und wir bekommen auch von Eltern einiges aus den Gärten geschenkt. Im Rahmen der Projektwoche wollen wir den Bereich hinter dem Zaun zum benachbarten Gymnasium sogar noch erweitern durch Rankpflanzen am Zaun und natürlich hoffen wir auf reiche Ernte und leckeres Essen aus Zucchini und Kürbis, Tomate und Salat und noch mehr!

Radfahrprüfung

Die Aufregung war groß am Montagmorgen. Alle Kinder der vierten Schuljahre hatten Radfahrprüfung. Lange hatten sie sich auf diesen wichtigen Tag vorbereitet und geübt. Es ist schon ein sonderbares Gefühl, plötzlich den Schonraum Bürgersteig zu verlassen und neben einem großen Bus mit dem Fahrrad auf der Straße zu fahren. Viele Eltern haben geholfen und Streckenposten bezogen. Alle Kinder hatten eine Leuchtweste mit Startziffer an. Und alle Kinder haben die Aufgabe vorbildlich geschafft. Jedes Kind, das mit seinem verkehrssicheren Rad kam hat die Prüfung bestanden.

Einige Fahrräder hatten noch Mängel. Wenn diese behoben sind besteht die Möglichkeit, in einem Nachholtermin die Prüfung noch zu machen. Also: Fahrrad sicher machen und erneut antreten. Ein sicheres Fahrrad und vorausschauendes Fahren sind wichtig, damit ihr gesund bleibt und keinen Unfall habt.

Wunderbare Spaßolympiade

Mit einer lustigen Spaßolympiade in der Turnhalle sind wir heute in die Osterferien gestartet. An vielen verschiedenen Stationen konnten die Kinder ihr Geschick unter Beweis stellen und hatten sehr viel Spaß dabei. Zur Belohnung entstanden Marienkäfer auf den Armen und Händen. Ein großes Dankeschön geht an die vielen Eltern, die an den Stationen geholfen haben. Ohne Sie und mein tolles Orga-Team (Frau Nosbüsch, Frau Letkowski) hätte es nicht so gut geklappt. 240 Kinder in unserer Turnhalle, keine Unfälle, kein Streit und nur strahlende Gesichter! So macht Schule Spaß!

Ich wünsche allen erholsame und wunderschöne Osterferien. Bleiben Sie alle gesund!

Sauberhafttag in Dormagen

Heute war die ganze Schule in Sachen Sauberkeit unterwegs. Viele flinke Hände sorgten in Rekordzeit dafür, dass der Schulhof und die angrenzenden Wiesen bis hin zum gegenüberliegenden Park und der Turnhalle wieder frei von Müll sind. Die Kinder waren mit Begeisterung dabei und fühlen sich für ihre Umwelt verantwortlich. Wir freuen uns alle über eine saubere und schöne Umgebung.